Mitgliederund kämpfen gegen Fluglärm in Rheinhessen und Mainz

oder spenden Sie direkt auf unser Konto (siehe "Verein").

Fluglärm Messwerte Rheinhessen und Beschwerden erstellen

Datum:    
Messstation:  
 

Fluglärmbeschwerden können auch unter der kostenlosen Rufnummer der Fraport abgegeben werden: 0800-2345679

 

Flugspuren online

Datum:    
 

Lesen Sie mehr zum Thema unter


18.09.2017
Was haben die MdBs in der vergangenen Legislaturperiode gegen Fluglärm getan?

Wir haben einige MinisterInnen des Bundes der vergangenen Legislaturperiode gefragt, was sie für uns gegen den Fluglärm getan haben.

Die persönlichen Einschätzungen haben wir für Sie hier dargestellt (Link nur in Vollansicht sichtbar, klick auf den Titel der News).

Eine Bewertung bzw....

Mitgliederversammlung der Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen am 22.09.2017, 18 Uhr

Montagsdemo, Flughafen Frankfurt, Fluglärm, Terminal 1B, Rheinhessen und Mainz

Fluglärm ist nach wie vor ein beherrschendes Thema in der Politik, aber besonders in Rheinhessen. Der Verein Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen engagiert sich weiterhin tatkräftig, um die Fluglärmsituation in unserer Region zu verbessern.
Um allen Mitgliedern und Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich über die Arbeit im vergangenen Jahr zu informieren und sich mit dem Vorstand über Änderungen auszutauschen, laden wir Sie zu unserer Mitgliederversammlung am 22.09.2017, 18:00 Uhr in den Nebenraum der Hohberghalle (Sporthalle),
Raiffeisenstraße, 55296 Lörzweiler
ein.

Dieses Jahr bieten wir Ihnen die Gelegenheit, zu Beginn der Veranstaltung in Dialog mit der zukünftigen Landrätin im Kreis Mainz-Bingen, Frau Dorothea Schäfer zu kommen.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Weiter Infos in unseren Terminen.

 

Wahlhelfer für die Bundestagswahl im September 2017

Wahlhelfer zur Landtagswahl

Wie schon zur Landratswahl haben wir auch zur anstehenden Bundestagswahl die MdB Kandidaten aus den Wahlkreisen 205 (Mainz und Mainz-Bingen) und 206 (Worms) gebeten, uns zu unterschiedlichen Aussagen zum Thema Fluglärm ihre Haltung durch einfache JA oder NEIN Antworten mitzuteilen.
Die benannten und per Email bekannten Kandidaten, die wir angeschrieben haben sowie die Aussagen dazu finden Sie unten.

Den ausführlichen Fragebogen mit den bisher eingegangenen Antworten der adressierten Kandidaten finden Sie hier.

Wir danken allen, die ihre Antworten zur Verfügung stellen.

Wir haben auch die MdBs der vergangenen Legislaturperiode gefragt, was sie für uns gegen den Fluglärm unternommen haben. Lesen Sie die Ergebnisse hier.

04.08.2017
DFS verhindert Lärmminderungsverfahren

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat für Frankfurt das "Point Merge Verfahren", ein Verfahren mit dem Potential weniger Lärm bei Landungen zu erreichen, abgelehnt (wir berichteten). Nun wird deutlich, dass dies auf einer Computeranalyse mit 700.000 Flugbewegungen, statt derzeit rund...

24.07.2017
Leiser auf der Südroute - Wer's glaubt...

Durch ein neues GPS-gestütztes Präzisionsnavigationsverfahren (Required Navigation Performance) sollen Flugzeuge die Routen besser einhalten und so ein überschießen in Kurven vermieden werden.

Lufthansa hat zwar fast die ganze Flotte damit ausgestattet, der Rest ist aber offen. Ob die Präzision...

28.06.2017
Sommerpause bei der Initiative

Auch wir benötigen ab und an eine Auszeit vom Alltag und von Fluglärmthemen.

Jetzt beginnen die Sommerferien. Wir nutzen die Zeit, um wieder Kraft für unser Engagement zu tanken.

In dieser Zeit schränken wir die Berichterstattung und Kommunikation auf ein Minimum ein, wir bitten um Verständnis.

23.06.2017
Mahnwache vor dem Kloster Eberbach am Samstag, 24.06.2017, 16:30 Uhr

 

Schirmherr Volker Bouffier, Kuratoriumsvorstand Roland Koch, Kuratoriumsmitglied Tarek Al-Wazir und die Sponsoren Cartsen Spohr (Lufthansa) und Dr. Stefan Schulte (Fraport) sind wahrlich nicht die Menschenfreunde, Kunstmäzene und Wohltäter der Region, für die Sie beim Eröffnungskonzert...

19.06.2017
Fluch und Segen - ungewöhliche Allianzen beim Fluglärm

Die Entscheidung der Lufthansa, ein Drittel ihrer A 380-Maschinen aus Frankfurt abzuziehen, sorgt für eine ungewöhnliche Allianz.

Sowohl Fluglärmgegner als auch die Betreibergesellschaft Fraport kritisieren die Airline. Denn die nach München verlegten Airbus-Superjumbos sollen durch ältere...


Unterstützen Sie uns und unsere Politiker im Kampf gegen Fluglärm in Rheinhessen.