Mitgliederund kämpfen gegen Fluglärm in Rheinhessen und Mainz

oder spenden Sie direkt auf unser Konto (siehe "Verein").

Fluglärm Messwerte Rheinhessen und Beschwerden erstellen

Datum:    
Messstation:  
 

Fluglärmbeschwerden können auch unter der kostenlosen Rufnummer der Fraport abgegeben werden: 0800-2345679

 

Flugspuren online

Datum:    
 

Lesen Sie mehr zum Thema unter


26.02.2018
20 Freihandelsabkommen gefährden das Nachtflugverbot

Am 21.02.2018 erläuterte Dr. Mössner über Freihandelsabkommen.

Derzeit verhandelt die EU zwanzig Freihandelsabkommen parallel.

Da die Verhandlungen für alle Abkommen im Geheimen stattfinden, basierte die Darstellung auf den Informationen, die über veröffentlichte Abkommen, Leaks und...

Fluglärminitiative beim Rheinradeln am 06.05.2018 - Wir suchen noch Helfer

Wie in jedem Jahr wurde Fraport als ein Hauptsponsor für ein Umwelt-Event, dem Rheinradeln von Oppenheim bis Worms, eingeladen.

Wir werden natürlich ein Zeichen dagegen setzen und dem Klimakiller Nr. 1 Paroli bieten. Wir sind ebenfalls mit einem Stand dabei.

Wie jedes Jahr suchen wir Unterstützer, die mit uns den Stand betreuen.

Los geht es ab ca. 9 Uhr mit dem Aufbau, der Abbau ist spätestens bis 19 Uhr (je nach Wetter und Teilnehmer auch früher).

Unser Stand ist auf dem Festplatz am Kreisel am Ende der Straße "Am Hohen Brückenweg", gegenüber der Aral-Tankstelle.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie dabei sind. Gerne können Sie sich dafür in unsere Doodle-Umfrage eintragen, oder schreiben sie uns unter info@fluglaerm-rheinhessen.de.

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Tag beim Rheinradeln.

23.06.2017
Mahnwache vor dem Kloster Eberbach am Samstag, 24.06.2017, 16:30 Uhr

 

Schirmherr Volker Bouffier, Kuratoriumsvorstand Roland Koch, Kuratoriumsmitglied Tarek Al-Wazir und die Sponsoren Cartsen Spohr (Lufthansa) und Dr. Stefan Schulte (Fraport) sind wahrlich nicht die Menschenfreunde, Kunstmäzene und Wohltäter der Region, für die Sie beim Eröffnungskonzert...

19.06.2017
Fluch und Segen - ungewöhliche Allianzen beim Fluglärm

Die Entscheidung der Lufthansa, ein Drittel ihrer A 380-Maschinen aus Frankfurt abzuziehen, sorgt für eine ungewöhnliche Allianz.

Sowohl Fluglärmgegner als auch die Betreibergesellschaft Fraport kritisieren die Airline. Denn die nach München verlegten Airbus-Superjumbos sollen durch ältere...

14.06.2017
Kein "Point Merge" Anflugverfahren in Frankfurt

Die Pläne für ein geändertes Anflugverfahren, dem sogenannten Point Merge Verfahren, bei dem die Flugzeuge in großer Höhe trichterförmig an einem Punkt (dem Point Merge)gesammtelt und dann partiell im Gleitflug zur Landung ansetzen, wurde abgeleht. Die Gründe sind uns noch nicht bekannt.

Ob und wo...

31.05.2017
Vorstellung der Fluglärmstudie von Prof. Dr. Münzel am 20. Juni 2017

Bitte reservieren Sie sich schon mal den 20. Juni 2017, 18 Uhr.

Prof. Dr. Münzel von der Universitätsklinik Mainz stellt die "Fluglärm-Studie" vor.

Details zum Termin folgen.

16.05.2017
Rheinradeln fiel ins Wasser - aber immerhin standen wir bei Fraport und zeigten Flagge

Danke an erster Stelle an alle Helfer, die trotz strömenden Regens der Fraport paroli geboten haben und den paar hart gesottenen Radfahrern zeigten, dass wir uns weiterhin gegen den Fluglärm engagieren.

Zumindest war in diesem Jahr der zugesagte Platz nahe der Fraport wie versprochen da und wir...


Unterstützen Sie uns und unsere Politiker im Kampf gegen Fluglärm in Rheinhessen.