FÜR

MEHR RUHE
IN RHEINHESSEN

Butterfly

WER WIR SIND

Wir, die Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen e.V., geben unser Bestes das gesetzte Ziel zu erreichen: die Welt zu einem besseren und lebenswerten Ort für alle zu machen. Wir setzen uns gemeinsam für ein lebenswertes Rheinhessen ein und arbeiten zusammen an der Reduzierung des Fluglärmes, der Schadstoffbelastung und des Ultrafeinstaubes sowie einer umweltbewussteren Umgebung in Rheinhessen. Innerhalb regelmäßiger Treffen sowie verschiedener Aktionen arbeiten wir gemeinsam an unserem Ziel für ein nachhaltiges und verbessertes Wohnen in unserer Umgebung. Auch Ihnen liegt die Zukunft unserer Heimat am Herzen? Werden Sie Mitglied und engagieren Sie sich für unser Rheinhessen.

 

ÜBER UNS

Für ein lebenswertes Wohnen in Rheinhessen

INFORMATIONEN ZU UNSERER INITIATIVE

LINKS UND

DOWNLOADS

 

JETZT MITMACHEN

Für ein lebenswertes Wohnen in Rheinhessen

 

BESCHWERDE GEGEN FLUGLÄRM

Tragen Sie Ihre das Datum und die nächste Messstation hier ein

TERMINE

Welche Termine stehen als nächstes an?

WAS TUN

Was kann ich sonst noch für mehr Ruhe am Himmel tun?

 

FAKT IST

Es gibt kein klimaneutrales Fliegen, nur weniger fliegen hilft gegen Lärm und Dreck.

Twitter.jpg
Fotolia_4166214_Subscription_Monthly_L.j

Podiumsdiskussion am 13.05. in Mainz - Klimakrise ist jetzt

Flugverkehr hat einen erheblichen Beitrag an der Klimakrise, daher weisen wir gerne auf die Veranstaltung am 13.05.2022, 20:30 Uhr in der Uni Mainz hin. Weitere Infos unter dem Link.

Fotolia_4166214_Subscription_Monthly_L.j

Tag gegen Lärm am 27.04. - Lärm macht krank

Den Tag gegen Lärm am 27.04.2022 habe wir zum Anlass genommen im Einklang mit anderen Bürgerinitiativen unsere Forderungen nach einen Nachflugverbot von 22 bis 6 Uhr und dem Verbot von Kurzstreckenflügen zu erneuern. Wir haben zahlreiche Presse- und Politikvertreter dazu angeschrieben.

Im Summe wird das Thema Fluglärm und -dreck weiterhin straflich vernachlässigt, obwohl jähre tausende durch Lärm krank werden und sogar sterben. Wir haben zur Handlung im Sinne des Gesundheitsschutzes aufgerufen. Einen sehr guten Artikel dazu finden Sie auf Mainz&.

Fotolia_4166214_Subscription_Monthly_L.j

Fraport und DFS wollen keine Fluglärmbeschwerden mehr

Zumindest wurde die Beschwerde-Telefonnummer bei Fraport deaktiviert und auch das Tool Stanley Track der Deutschen Flugsicherung (DFS), mit dem Flugspuren verfolgt werden konnten, ist im neuen Internetauftritt verschwunden.

Zum Glück bietet der Deutsche Fluglärmdienst e.V. (dfld.de) weiterhin Flugspuren und einfache Fluglärm-Beschwerdemöglichkeiten (auch über unsere Seite) an. Nutzen Sie bitte diese Möglichkeiten.

 

UNSER NEWSLETTER

Bleiben Sie stets auf dem Laufenden

 

INITIATIVE KONTAKTIEREN

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Angaben wurden erfolgreich versendet!