©2019 Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen e.V.

GEMEINSAM SIND

WIR STARK

MACHEN SIE MIT

Das Ganze ist mehr als die Summe aller Teile

Gemeinsam können wir viel erreichen. Jeder einzelne kann dazu beitragen:

  • Kommen Sie zur Montagsdemo, 18 Uhr im Terminal 1B am Frankfurter Flughafen.
    Mehr dazu in unseren Terminen.
     

  • Schreiben Sie Fluglärm-Beschwerden an die Fraport über subjektiv zu laut empfundene Flugzeuge.
     

  • Zeigen Sie Verstöße gegen das Nachtflugverbot an, es handelt sich um Ordnungswidrigkeiten, der Nachtflug muss daher nicht über Ihrem Kopf stattgefunden haben.

    Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Referat V4, Kaiser-Friedrich-Ring 75, 65185 Wiesbaden, info@hmwvl.hessen.de

    Eine Übersicht der Starts- und Landungen zwischen 23 und 5 Uhr finden Sie hier. Bitte über das Datum navigieren.
     

  • Unterstützen Sie Petitionen und Unterschriftenaktionen. Wir informieren über aktuelle Aktionen auf unserer Homepage und per Newsletter.
     

  • Schreiben Sie an die Deutsche Flugsicherung, das Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung und das Umweltbundesamt.
    Musterschreiben, die wir immer mal wieder überarbeiten und den aktuellen Erkenntnissen anpassen, finden Sie im Download-Bereich
     

  • Unterstützen Sie Aktivitäten der verschiedenen Initiativen wie Unterschriftensammlungen,  Aufmärsche, etc. - Neuigkeiten finden Sie auf unserer Startseite und in unserem Newsletter.
     

  • Unterstützen Sie die Fluglärmmessungen des Deutschen Fluglärmdienstes und betreiben Sie eine Messstation. Weitere Infos unter www.dfld.de (Register "Messwerte" -> "Eigene Station betreiben")
     

  • Gehen Sie auf die lokalen Politiker (Bürgermeister, Land- und Kreistagsabgeordnete), aber auch auf unsere Bundesregierung zu und bitten um Abhilfe. Erinnern Sie unsere Volksvertreter an die zahlreichen Wahlversprechen.